ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG
DES DIENSTES TAXTECHACADEMY.DE

§ 1. Allgemeine Information

  1. Diese Nutzungsbedingungen regeln die Regeln für die Nutzung der Serviceplattform: taxtechacademy.com, die von Artur Tim gegründet und geleitet wird, geschäftlich tätig unter dem Namen Artur Tim TaxTech Academy, Viktualienmarkt 8, 80331, München, Deutschland, Tax Steuernummer 148/154/71637, Umsatzsteuer-ID: DE352519055, E-Mail-Adresse: info@taxtechacademy.com, nachfolgend: Veranstalter.

2. Wann immer in dieser Vereinbarung verwendet, haben die folgenden Wörter und Ausdrücke, sofern nicht anders erforderlich, die folgende Bedeutung:

  1. Online-Schulung – elektronisch bereitgestellter Service, der vom Veranstalter durchgeführt wird, der Zugang wird über die gesamte Serviceplattform bereitgestellt.
    1. Vereinbarung über die Teilnahme an der Online-Schulung – die Vereinbarung über die Teilnahme an der Online-Schulung, die ein auf elektronischem Weg abgeschlossener Fernabsatzvertrag ist.
    1. Besteller – eine natürliche, juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die eine Bestellung unter Verwendung technischer Lösungen des Dienstes aufgibt und einen Vertrag über die Teilnahme an der Online-Schulung abschließt,
    1. Kunde – eine natürliche, juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die den Vertrag über die Teilnahme am Online-Training abgeschlossen hat.
    1. Verbraucher – eine Person, die Waren und Dienstleistungen für den persönlichen Gebrauch kauft, der nicht direkt mit ihrer geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit verbunden ist.
    1. Plattform – die Website, die unter der Domain: taxtechacademy.com zugänglich ist und die vom Besteller verwendet wird, um die Bestellung aufzugeben und Zugang zum Online-Training zu erhalten.

§2 Angebot und Auftragserteilung

Um eine Bestellung auf der Plattform aufzugeben, wählt der Besteller die Online-Schulung aus und fügt sie dann dem Warenkorb hinzu – dem Teil der Website, der den Besteller durch den Prozess des Abschlusses des Vertrags über die Teilnahme an der Online-Schulung und durch die Online-Schulung führt Zahlung. Um den korrekten Ablauf des Bestellvorgangs zu gewährleisten, sollte der Besteller den angezeigten Hinweisen folgen.

Alle Informationen über das Online-Training, den Tutor, das Online-Trainingsprogramm und die Zeit, die benötigt wird, um es abzuschließen – einschließlich der Zeit, die benötigt wird, um die Aufgaben zu entwickeln, wenn sie Teil des Online-Trainings sind – werden auf der entsprechenden Website der Plattform veröffentlicht zum ausgewählten Online-Training und sind verfügbar, bevor Sie sich für die Bestellung entscheiden.

Beim Abschluss des Vertrages über die Teilnahme am Online-Training gibt der Besteller die für die korrekte steuerliche und technische Abwicklung der Transaktion erforderlichen Daten an, nämlich: E-Mail-Adresse, Wohn- oder Geschäftsort, gewählte Zahlungsart, Login und Passwort , oder Registrierungsnummer für die Zwecke der Mehrwertsteuer.

Der Abschluss des Vertrages über die Teilnahme am Online-Training ist gleichbedeutend mit der Registrierung des Kunden im System, was die anschließende Nutzung des Online-Trainings ermöglicht, zu dem der Zugang erworben wurde.

§ 3 Preis

Die Preise auf der Plattform werden in EUR (Euro) ausgedrückt und sind in Nettowerten angegeben. Die Mehrwertsteuer wird mit dem Hinzufügen des Produkts in den Warenkorb und der Angabe der Bestellerdaten berechnet. Der Mehrwertsteuersatz ist vom Sitz des Bestellers und der Angabe einer gültigen EU-Umsatzsteuer-Identifikationsnummer abhängig.

§4 Verkauf nur in ausgewählte Länder

Aus begründeten steuerlichen Gründen, wie z. B. der Registrierung für Zwecke der lokalen Mehrwertsteuer, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Verkauf auf Besteller zu beschränken, die in ausgewählten Ländern oder Regionen ansässig oder geschäftlich tätig sind. Die Liste der Länder oder Regionen, in denen der Verkauf durchgeführt wird, ist verfügbar, nachdem das Produkt in den Warenkorb gelegt wurde. Die räumliche Beschränkung des Verkaufsrechts gilt nicht für die Länder der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums und aufgrund der EU-Antidiskriminierungsvorschriften als gleichwertig anerkannte Gebiete.

§5 Zugang zur Plattform

Die Zugriffszeit auf die Plattform ist nicht kürzer als 5 (fünf) Jahre ab Abschluss des Vertrags über die Teilnahme am Online-Training. Jede gekaufte Online-Schulung kann nur einmal abgeschlossen werden.

Der Veranstalter bietet sieben Tage die Woche rund um die Uhr Zugang zur Plattform. Im Falle von technischen Problemen und Wartungsarbeiten darf die Verfügbarkeit der Plattform für den Zeitraum ausgeschlossen werden, der erforderlich ist, um die volle Funktionalität der Website wiederherzustellen.

§6 Rechnungsstellung

Unmittelbar nach Bezahlung der Bestellung stellt der Veranstalter automatisch eine Rechnung aus. Der Rechnungsversand erfolgt automatisch an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse. In besonders begründeten Fällen, wie z. B. bei einem technischen Fehler im System, erfolgt die Rechnungsstellung manuell innerhalb von 14 Tagen nach Zahlungseingang. Der Veranstalter stellt elektronische Rechnungen so aus und stellt sie zur Verfügung, dass die Echtheit ihrer Herkunft und die Unversehrtheit ihres Inhalts gewährleistet sind.

§7 Unfähigkeit, die Bestellung abzuschließen

Wenn es nicht möglich ist, die Bestellung abzuschließen, stellt der Veranstalter unverzüglich eine Korrekturrechnung aus und erstattet den gesamten vom Besteller gezahlten Preis (ohne Abzug der Gebühren des Zahlungsanbieters) auf die gleiche Weise zurück, wie die Zahlung erfolgt ist. Abweichende Vereinbarungen zwischen Auftraggeber und Veranstalter über die Mittelverwendung sind zulässig, wie z. B.: Bestellung eines weiteren Online-Trainings oder eines Produkts im Shop des Veranstalters.

Die Vornahme der vorgenannten Vereinbarungen – abgesehen von der Rückerstattung des gesamten gezahlten Preises – bedarf in jedem Fall der ausdrücklichen Zustimmung beider Parteien. Die Zustimmung kann per E-Mail erfolgen, die von der E-Mail-Adresse gesendet wird, die der Kunde bei der Registrierung angegeben hat.

§8 Das Recht zum Rücktritt vom Vertrag

Der Kunde kann innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Erhalts ohne Angabe von Gründen vom Vertrag mit den auf der Plattform gekauften Produkten oder Dienstleistungen zurücktreten. Zur Wahrung dieser Frist genügt die Absendung einer Rücktrittserklärung an die Adresse der Hauptniederlassung des Veranstalters oder an die in §1 der AGB genannte E-Mail-Adresse.

Im Falle des Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nichtig.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen über die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger aufgezeichnet sind, wenn der Kunde ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Veranstalter mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und dass er seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert. Die Zustimmung erfolgt durch Ankreuzen von der Checkbox bei der Bestellung.

§9 Zahlung

Bei Zahlungen per Kreditkarte, Debitkarte, Przelewy24 oder PayPal wird der Zahlungsdienst vom Zahlungsanbieter übernommen. In diesem Fall kennt und ist nur der Zahlungsanbieter die in seinen Formularen angegebenen Daten bekannt und verantwortlich. Die Formulare des Zahlungsanbieters befinden sich auf seinem Server und werden vom Zahlungsanbieter entsprechend verschlüsselt.

§10 Vertraulichkeit

Der Kunde akzeptiert, dass alle Inhalte und Materialien, die während der Schulung präsentiert werden, urheberrechtlich geschützt sind und geistiges Eigentum des Veranstalters sind und dem gesetzlichen Schutz unterliegen. Der Kunde erklärt, dass die während des Online-Trainings präsentierten Inhalte nicht aufgezeichnet oder verbreitet werden. Das Anfertigen von Notizen für den persönlichen Gebrauch ist zulässig.

Der Kunde verpflichtet sich, dass alle Inhalte und Materialien, die die Elemente des Online-Trainings bilden, für den eigenen Gebrauch des Teilnehmers in seiner eigenen beruflichen Tätigkeit verwendet werden, mit Ausnahme von Aktivitäten, die mit dem Veranstalter konkurrieren – daher nicht anderen Personen im Rahmen von Aktivitäten wie z B. Schulungen, Publikationen, Webinare im Rahmen des Erwerbs von TaxTech-Kompetenzen.

Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich, sein Passwort nicht an Dritte weiterzugeben und trägt alle möglichen finanziellen und rechtlichen Folgen einer solchen Weitergabe.

Im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen dieses Absatzes verpflichtet sich der Kunde, dem Veranstalter eine Vertragsstrafe in Höhe von EUR 20.000 (zwanzigtausend Euro) für jeden Verstoßfall zu zahlen, was das Recht des Veranstalters auf Schadensersatz nicht ausschließt in Höhe des Betrages, der den Wert der vorbehaltenen Vertragsstrafe für allgemeine Regeln übersteigt.

§11 Reklamationen

Der Veranstalter stellt das Online-Training mangelfrei und gemäß der auf der öffentlichen Website enthaltenen Beschreibung zur Verfügung. Im Falle eines Mangels der Ware kann der Teilnehmer die Mängelgewährleistung unter den in den allgemein geltenden Vorschriften festgelegten Voraussetzungen in Anspruch nehmen.

Im Falle eines Produktfehlers hat der Kunde das Recht, eine Reklamation einzureichen. Um die Garantie in Anspruch nehmen zu können, muss eine Reklamation unter Angabe der Art des Mangels und der Aufforderung des Teilnehmers eingereicht werden. Die Beschwerde ist entweder postalisch an den Sitz des Veranstalters oder elektronisch an die in §1 dieser Ordnung angegebene E-Mail-Adresse einzureichen. Der Veranstalter wird dem Kunden den Antrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Eingangs der Beschwerde beantworten.

Der Kunde wird über das Ergebnis der Reklamation auf dem gleichen Weg informiert, wie die Reklamation an den Veranstalter gesendet wurde.

Wenn die Reklamation akzeptiert wird, bietet der Veranstalter dem Teilnehmer ein mangelfreies Produkt an, und wenn dies nicht möglich ist, erstattet der Veranstalter den Gegenwert des Preises oder seinen Teil entsprechend dem Wert der mangelhaften Leistung.

§ 12 Schutz personenbezogener Daten

Der Kunde bestätigt die Richtigkeit der im Registrierungsformular enthaltenen Daten.

Die persönliche Datenbank des Kunden ist gesetzlich geschützt. Diese Daten befinden sich auf Servern von Microsoft in der Bundesrepublik Deutschland, sind geschützt und gegen unbefugten Zugriff gesichert. Personenbezogene Daten können von der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, Vereinigte Staaten von Amerika verarbeitet werden, soweit dies zur Gewährleistung von Serverplatz und Systembetrieb erforderlich ist.

Der Kunde stimmt der Verarbeitung der angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung von Online-Schulungen und der Information über das Angebot und Neuigkeiten des Veranstalters über die Mailingliste zu. Der Teilnehmer kann sich jederzeit durch Klick auf den Link in jeder versendeten Nachricht und bei vorübergehenden technischen Problemen auch durch eine Nachricht an die in §1 dieser Bestimmungen genannte E-Mail-Adresse vom Verteiler abmelden.

Der Kunde hat das Recht, die bereitgestellten personenbezogenen Daten einzusehen, zu korrigieren und deren Entfernung zu verlangen (das Recht auf Vergessenwerden). Dieses Recht kann durch eine Nachricht an die in §1 dieser Bestimmungen genannte E-Mail-Adresse ausgeübt werden.

§ 13 Verantwortlichkeit

Der Veranstalter erklärt, dass die von ihm während des Trainings bereitgestellten Inhalte rein lehrreich sind.

Der Kunde erklärt, dass ihm bewusst ist, dass Softwareentwicklung ein Prozess ist, der von einem Team von Spezialisten mit unterschiedlichen Kompetenzen – insbesondere im Bereich der Cybersicherheit – durchgeführt wird. Der Veranstalter behält sich vor, die in den Kursen erlernten Methoden nicht direkt auf sensible Daten – insbesondere solche über die finanzielle Situation des Teilnehmers oder Dritter – anzuwenden. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die Teilnehmern oder Dritten im Zusammenhang mit oder infolge der Nutzung von Informationen, Kenntnissen oder Fähigkeiten entstehen, die während des Trainings erworben wurden.

§ 14 Streitbeilegung

Das für die Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Erfüllung von Verträgen, die auf der Grundlage dieser Bestimmungen geschlossen wurden, zuständige Gericht ist das für den Sitz des Veranstalters zuständige Gericht. Die Wahl des ausländischen Rechts entzieht dem Besteller, der Verbraucher ist, nicht seine Rechte nach den zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates seines ständigen Wohnsitzes.

Der Verbraucher kann auch die ODR-Plattform nutzen, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr verfügbar ist. Die Plattform dient der außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern über vertragliche Verpflichtungen aus einem Online-Kaufvertrag oder einem Dienstleistungsvertrag.

Bevor Sie formelle Schritte angehen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir garantieren, dass gemeinsam eine gute Lösung immer zu finden ist!

§ 15 Schlussbestimmungen

Diese Ordnung gilt ab dem 01.06.2022 und bildet einen integrierenden Bestandteil der abgeschlossenen Verträge zur Erbringung der Online-Schulungsleistung.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, dieses Reglement jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Änderungen des Reglements treten am Tag der Veröffentlichung des neuen Reglements auf der Website des Dienstes in Kraft. Die geänderten Verordnungen gelten nicht für Verträge, die vor dem Inkrafttreten der Änderung geschlossen wurden.

Ich freue mich über Ihr Interesse an dem Upskilling-Angebot und wünsche Ihnen eine erfolgreiche Entwicklung der Kompetenzen, die jeder Steuerfachmann im 21. Jahrhundert haben sollte! ?

Vorschlag für ein Widerrufsformular:

Gilt nur für Verbraucher, die vom Vertrag zurücktreten wollen.

RÜCKTRITT VOM VERTRAG

Hiermit teile ich mit, dass ich vom Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen zurücktrete: …………………………………………………………………………………………… …………… …………………………………………………………………………………………………………………, abgeschlossen an ……….. …………………………………

Vorname und Nachname:…………………………………………………………..

Adresse:…………………………………………………………..

E-Mail-Adresse:…………………………………………………………………….

                                                                                      ……………………………………………….

Unterschrift (gilt nur für schriftliche Kündigung)

poronvideo pakistanixxxx.com sexa xxx
brazzers sex video pornfure.mobi www.indan sex
潮見百合子 javsearch.mobi クリ責め 同人
small boobs tits comicsporn.org hentai comic mother
xxx videos download hd h2porn.mobi sex kannada video
www.hdjumbo.com video-porno-blog.com fuddi fry
anty sex vedios xpornvideo.mobi tamil sex mp4 video download
سكس اكس fuckswille.net افضل موقع سكس مصري
نيك مصري منزلي pornvideoswatch.net كاجني لين كارتر
صور سيكسي realpornmovies.net بورن هندى
brazzers porn site etuber.info nude desi lady
اكس موفيس pornoamil.com حلق الكس
سكس اجنبي بنات arab2up.com اجمل اكساس
بنات بزب free-arab-porn.com قصص سكس محارم خالات
xxx 3 gp tubster.info www sxs video com